top of page
  • AutorenbildTom Schmutte

Energie- und Maschinendatenerfassung @BRISTA

Bei der Franz Brinkmann GmbH (BRISTA) hat RSConnect eine Lösung für Energie- und Maschinendaten implementiert, die in einer ersten Ausbaustufe die Daten von 3 Metall-Bearbeitungsmaschinen erfasst und transparent aggregiert in einem RSConnect Dashboard anzeigt. Die Erfassung erfolgte mittels Stromwandlern, digitalen Signalen sowie bei zwei Maschinen mit einem direkten Datenaustausch via Profinet. Untereinander erfolgte ein Datenaustausch via ModbusTCP.


Nach diesem ersten Ausbauschritt sind 12 weitere Stationen mit drei weiteren Maschinen angebunden worden. Der Einbau erfolgte i.d.R. in vorhandenen Verteilerkästen. Im RSConnect Dashboard können über die zentrale Ansicht auf einem Grundriss die einzelnen Stationen bzw. Cluster zur Detailansicht ausgewählt werden. Die Daten werden zusätzlich in eine MySQL-Datenbank des Kunden weitergegeben.

Die Lieferung und Installation der Technik erfolgte durch RSConnect mit vorbereitenden Maßnahmen von BRISTA, nutzbare, vorhandene Stromwandler sind verwendet worden, das ergab einen sehr effizienten Hardwareeinsatz.


Projektziele

Zentrales Dashboard mit den wichtigsten, ortsbezogenen Kennzahlen

Übergabe der Daten in Kunden-MySQL-Datenbank

Messung von Energiedaten, Druckluft, PV-Erzeugung

Erweiterung der Lösung um 12 Stationen an 6 Maschinen

Minimierung der Messungen

Projektnutzen

✔️

Ortsbezogene Informationen über die Verbräuche

✔️

Flexible Weiterverwendung durch MySQL-Anbindung

✔️

Einfache Bedienung des Dashboards mit Einstieg über den Grundriss

Umsetzung


RSConnect hat in einem ersten Umsetzungsschritt drei Pilotmaschinen von BRISTA mit Energiemesstechnik ausgestattet – verwendet wurden dazu Stromwandler. Das Dashboard umfasst in diesem ersten Schritt eine rudimentäre Darstellung der Verbräuche pro Tag/Monat/Jahr und der Stückzahlen. Neben den Energiedaten wurden weitere Maschinendaten via Profinet oder Signale aus dem Schaltschrank übernommen.



Mit dem zweiten Umsetzungsschritt wurden weitere Maschinen angebunden und eine Darstellung der Maschinen auf einem Grundriss der beiden Werke von BRISTA war gewünscht, zur Übersicht auch erforderlich.


Neben den stationär eingebauten Messpunkten erhielt BRISTA von RSConnect ein mobiles Mess-Kit für Einzelanalysen an flexiblen Stellen:



In der zentralen Ansicht des Dashboards sind der Status der Maschinen sowie eine Aggregation der Wirkleistung/Verbrauchsdaten, der PV-Erzeugung sowie des Druckluftverbrauchs abzulesen.



Ein Absprung auf die Detailseiten ist über die Auswahl des jeweiligen Bereichs möglich, die Maschinen/Anlagen können stets direkt angewählt werden.



Der Kunde ist mit dieser Erweiterung in der Lage, an jedem Arbeitsplatz durch Aufruf des Dashboards über einen Browser die jeweiligen Maschinendaten live abzufragen und zu analysieren. Durch die Kombination aus Zentralstation und Unterstationen mit Datenzulieferung an die Zentrale via ModbusTCP können Cluster einfach dargestellt und ausgewertet werden.


Zusätzlich zu den Energiedaten werden die Druckluftdaten an die Kompressorsteuerung (Airleader) zurückgespielt, sodass dort seitens des Verdichters optimiert werden kann.

Die Auslesung der Druckluftverbräuche erfolgt via ModbusRTU mit speziellen Druckluftsensoren.


Die Speicherung der Daten erfolgt lokal auf den RSConnect Geräten – zusätzlich dazu werden die Daten der Zählerstände an eine MySQL-Datenbank des Kunden weitergegeben. So sind zukünftige Auswertungen, wie z.B. ein Monatsreport auch abseits eines RSConnect Dashboards und/oder in einem übergeordneten System möglich.


„Die Vernetzung und Nachrüstung von geeigneter Messtechnik ermöglicht uns eine transparente Darstellung und Erfassung unserer aktuellen Energieverbräuche und Maschinenzustände. Die Umsetzung des Projektes durch RSConnect verlief zu unserer vollsten Zufriedenheit.“

Hubertus Rudolphi, Leitung Einkauf bei BRISTA

bottom of page