top of page
  • AutorenbildTom Schmutte

Maschinendatenerfassung bei der ENNEATECH AG


RSConnect implementiert bei der ENNEATECH AG eine MDE/BDE-Connectivity Lösung auf Basis der GREY.Box. Diese umfasst elf Produktionsmaschinen in sechs Hallen, einige mit nachgerüsteter Energiemesstechnik. Die Datenauswertung erfolgt zentral und dezentral über ein Webdashboard, ergänzt durch Regressionsanalysen in einem Excelmakro. Die effiziente Nutzung der vorhandenen Messtechnik reduzierte Hardwarekosten, und das Projekt dauerte nur vier Wochen.


Einleitung


Bei der ENNEATECH AG in Großefehn hat RSConnect eine MDE/BDE-Connectivity Lösung basierend auf der GREY.Box umgesetzt. Die im Einsatz befindlichen elf Produktionsmaschinen, unter anderem Extruder, Mühlen, Schredder und weitere, sind in sechs Hallen organisiert und besaßen teilweise vorhandene Energiemesstechnik. Die fehlenden Module wurden im Rahmen des Projektes nachgerüstet.


Der Zugriff auf die Auswertung erfolgt zentral und dezentral an der Maschine über ein Webdashboard, in dem auch Eingaben getätigt werden können. Weiterhin werden Regressionsanalysen in einem Excelmakro mit Zugriff auf die Datenbank ausgeführt, welche neben dem digitalen Schichtbuch tiefere Auswertung zulassen.


Die effiziente und nachhaltige Nutzung vorhandener Messtechnik führt zu einem geringen Hardwareeinsatz. Die Projektlaufzeit betrug etwa vier Wochen.


Projektziele

Digitales Schichtbuch ersetzt das Papierschichtbuch

Maschinenzustandserfassung

Störgrundrückmeldung

Status- & Zeitanalyse

Reduktion der Hardwarekosten durch Verwendung vorhandener Technik

Projektnutzen

Geringster Aufwand für die Maschinendatenerfassung

Manuelles Schichtbuch wurde sofort ersetzt

Transparenz und Eingabeaufforderungen an den Arbeitsplätzen führen zu einer herausragenden Datenqualität

Einfach zu nutzen – das führt zu Mitarbeiterakzeptanz

Zukunftsorientierte Technologie, offen für die Vernetzung der künftig neu einzuführenden ERP-Software via OPC UA oder REST

Umsetzung


Herzstück der Lösung ist die GREY.Box, die Energiedaten via REST API aus der Janitza Datenbank live ausliest und verarbeitet.


Vereinbarte Logiken und Regeln setzen eindeutige Zustände, wie „Produktion“, „Aus“ und „Rüsten/Wartung“. Je nach Maschinentyp muss der Bediener dann nur noch über einen Touchbildschirm Sonderfälle bestätigen und detaillieren, z.B. maschinenspezifische Störgründe oder allgemeine Hinweistexte. Darüber hinaus werden manuell erfasste Ausschussmengen ebenfalls über die Schicht aggregiert und eingegeben.


Addierte Zeiten aller Zustände werden zurück an die Janitza DB als zentrales Speichermedium geschickt.


Die GREY.Box beinhaltet selbst eine Datenbank zur direkten Nutzung eines Excelmakros zur Bestimmung von Regressionsanalysedaten.

Das zentrale Dashboard zeigt die Gesamtübersicht. An den einzelnen Maschinen ist das jeweilige Maschinendashboard zu sehen, bei dem die Werker ihre Eingaben tätigen. Änderungen sind nur nach Anmeldung möglich – dazu wird zukünftig ein RFID-Leser eingesetzt werden.


Historische Ereignisse werden in einem digitalen Schichtbuch abgebildet und sind sowohl zentral als auch an den einzelnen Maschinen einsehbar.



"Die Zusammenarbeit mit RSConnect hat Spaß gemacht. Man ist immer lösungsorientiert vorgegangen und hat unsere Anforderungen kurzfristig umgesetzt."

Artur Lange, Betriebsleiter bei Enneatech




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page